Home

Bevölkerungsentwicklung Sachsen seit 1950

Wann hatte Sachsen die meisten Einwohner? Im Jahr 1950. Damals lebten hier 5,7 Millionen Menschen. Später wurden es weniger. Erst seit 2014 nimmt die Zahl der Sachsen wieder zu Die Statistik bildet die Einwohnerzahl in Sachsen in den Jahren von 1961 bis 2019 ab. Im Jahr 2019 umfasste die Bevölkerung im Bundesland Sachsen ungefähr 4,07 Millionen Einwohner. Siehe auch die Einwohnerzahl der Bundesländer in Deutschland. In der herunterladbaren Excel-Datei zur Statistik sind die Einwohnerzahlen für alle Jahre ab 1991 enthalten. Weiterlesen Einwohnerzahl in Sachsen von. Bevölkerung nach Altersgruppen (*.xlsx, 10,48 KB) Bevölkerung nach ausgewählten Merkmalen - darunter im Alter von 100 Jahren und älter (*.xlsx, 10,03 KB) Bevölkerung nach Kreisfreien Städten und Landkreisen, Datei ist nicht barrierefrei (*.xlsx, 71,69 KB) Bevölkerung und Fläche seit 1834, Datei ist nicht barrierefrei (*.xlsx, 73,85 KB

Was der demografische Wandel für Sachsen bedeutet MDR

  1. Voraussichtliche Bevölkerungsentwicklung bis 2030 gegenüber 2014 6. Regionalisierte Bevölker ungsvorausberechnung, Variante 1 Quelle: Daten - Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen - 31.12.2014: Bevölkerungsfortschreibung; 2030: 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen bis 2030, Variante
  2. Die Geschichte Sachsens umfasst die Entwicklungen auf dem Gebiet des deutschen Bundeslandes Freistaat Sachsen und historischer sächsischer Reiche, die dem Land als Namensgeber dienten, von der Urgeschichte bis zur Gegenwart. Zu den historischen sächsischen Reichen gehören jene Gebiete, die im Laufe der Zeit in den Besitz der Wettiner gelangt und von den Herzögen und Kurfürsten von Sachsen.
  3. Die Bevölkerungspyramide (Alterspyramide) des Statistischen Bundesamtes zeigt die Entwicklung der Altersstruktur Deutschlands von 1950 bis 206
  4. Entwicklung seit 1950. Im Jahr 1950 standen 16 Personen im Renten­alter 100 Personen im Erwerbs­alter gegenüber. Der Alten­quotient von 16 war somit weniger als halb so hoch wie im Jahr 2019. Bis Ende der 1970er Jahre ist der Alten­quotient durch­gängig bis auf 27 im Jahr 1979 gestiegen. Ursächlich dafür waren die gestiegene Lebens­erwartung einerseits und die Aus­wirkungen des.
  5. Bevölkerungsentwicklung in Deutschland seit 1960 (Angaben in Millionen Einwohnern) Alterspyramide auf dem Kopf Betrachtet man die Alterspyramide Deutschlands, so wird deutlich, dass gerade die jüngeren Jahrgänge recht schwach vertreten sind. Hieraus folgt, dass die bisherige Renten- und Sozialpolitik künftig hart zu kämpfen hat, wenn sie die große Menge der heutige 50-60-Jährigen beim.
  6. In der Folge beschleunigte sich das Bevölkerungswachstum weiter. Dabei stieg der Anteil der Menschen in Entwicklungsländern an der Weltbevölkerung immer weiter an: 1950 lag der Anteil noch bei 68 Prozent, 2014 bereits bei 83 Prozent. Die Bevölkerung ist vor allem in denjenigen Ländern gewachsen, in denen die Armut besonders groß und der.

Bevölkerungsentwicklung in Ägypten seit 1960 (Angaben in Millionen Einwohnern) Verdoppelung der Bevölkerung in nur 40 Jahren Ägypten ist mit 100,39 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land in der arabischen Welt. Seit Jahrezehnten wächst die Bevölkerung Jahr für Jahr um rund 2% und mehr. Nur die Jahre von 1994 bis 2010 unter der Herrschaft von Husni Mubarak und das Jahr 2017. Die Einwohnerzahl ist seit 1750 nahezu kontinuierlich gestiegen - mit Ausnahme der 1960er und 1980er Jahre als die Bevölkerungszahl vorübergehend sogar deutlich sank. Grund dafür war insbesondere eine starke Steigerung der Kriminalität, die erst durch politische und polizeiliche Maßnahmen ab Anfang der 90er Jahre wieder gesenkt werden konnte. Dies führte - gemeinsam mit der Ansiedlung. - Bevölkerung in Deutschland 2025, in der die Bertelsmann-Stiftung Daten zur Entwicklung der Einwohnerzahl für alle Kommunen ab 5.000 Einwohner in Deutschland liefert, wird für Hoyerswerda ein Rückgang der Bevölkerung zwischen 2006 und 2025 um 33,4 Prozent (13.884 Personen) vorausgesagt

Überblick. Die Geburtenrate der deutschen Bevölkerung befindet sich seit den 1970er-Jahren auf einem konstant niedrigen Niveau, im Jahr 2015 betrug der Sterbeüberschuss 187.625 Personen. Dem stand im selben Jahr ein Zuwanderungsgewinn von 1.139.402 Personen gegenüber, so dass die Bevölkerung zahlenmäßig um 951.777 Personen zunahm. Als eine der gegenwärtigen Herausforderungen wird. Seit Beginn der Datenreihe wächst der Anteil der Gruppe der Alten. Bis 1998 wuchs der Anteil der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter. Seit 1998 schrumpft dieser Anteil. Die folgende Übersicht zeigt die Entwicklung der Gesamtbevölkerung und die einzelner Altersgruppen seit 1990. Alle Daten stammen vom 31. Dezember eines Jahres und beziehen. Ab den 1950er Jahren wurde kontrovers diskutiert, ob eine Überbevölkerung drohe. Von 1965 bis zum Jahr 2000 stieg die Bevölkerungszahl von 3,3 Milliarden auf sechs Milliarden. Auffallend seit den 1950er Jahren ist dabei jedoch das starke Fallen der Geburtenrate (in den 1950er Jahren gebar eine Frau im Durchschnitt noch fünf Kinder, in den 1990er Jahren waren es nur noch 2,7). Die sinkende Geburtenrate verursachte ein Sinken der Wachstum In West- und Ostdeutschland verlief die Bevölkerungsentwicklung seit 1950 gegenläufig. In Westdeutschland erhöhte sich die Bevölkerungszahl sowohl von 1950 bis 2005 als auch zwischen 2011 und 2019. Lediglich im Zeitraum 2005 bis 2009/2010 kam es zu einem leichten Bevölkerungsrückgang (rund 275.000). Im Gegensatz dazu hat sich die Bevölkerungszahl in Ostdeutschland zwischen 1950 und 2010.

Zwischen 1950 und 1989 stieg die Bevölkerungszahl in der Bundesrepublik Deutschland von rund 50,96 Millionen auf rund 62,68 Millionen Menschen an - trotz der höheren Fertilitätsrate in der DDR. Hauptgrund für die zurückgehende Bevölkerungszahlen waren die massenhaften Übersiedlungen von DDR-Bürgern in die Bundesrepublik, insbesondere in den Gründungsjahren der DDR und kurz vor der. Dazu folgen unten auf der Seite noch einige Angaben. Wir gehen aber zunächst von den Zahlen der obigen Tabelle aus, wonach die Bevölkerung Deutschlands von Ende 1950 bis Ende 2000 um 13,536 Mio. (= 19,7 %) gewachsen ist. Die Aufgliederung in Ost und West ergibt ein ganz unterschiedliches Bild. Die Bevölkerung auf dem Gebiet der ehemaligen DDR mit Ost-Berlin ist in diesen fünfzig Jahren von. Während die Bevölkerungszahl in den folgenden 1.000 Jahren weitgehend stagnierte und sich zwischen den Jahren 1000 und 1500 nur moderat auf 500 Millionen erhöhte, hat sich das Bevölkerungswachstum etwa ab der Mitte des 17. Jahrhunderts stark beschleunigt. Um 1800 lebten rund eine Milliarde Menschen auf der Welt, hundert Jahre später waren es 1,65 Milliarden und 1950 bereits 2,52. Die gewünschte Seite ist nicht vorhanden. Warum erreichen Sie die gewünschte Seite nicht? Bitte aktualisieren Sie Ihre Favoriten bzw. das Lesezeichen im Browser. Sie haben vermutlich einen alten Link abgespeichert. Dieser Link ist nicht mehr aktuell. Laden Sie unsere Internetseite durch Eingabe der URL »www.statistik.sachsen.de« in der Browserzeile neu. Über den nachfolgenden Link rufen. Sachsen-Anhalt verzeichnet seit 1950 eine kontinuierliche Abnahme der Bevölkerung. Lebten im Jahr 1950 in Sachsen-Anhalt noch 3.607.586 Personen, so fiel die Bevölkerungszahl mit der Wiedergründung Sachsen-Anhalts im Jahr 1990 erstmals unter die 3 Millionen-Marke und verringerte sich bis zum 31.12.2001 weiter auf 2.580.626 Personen.

Sachsen — Wikipedia

Einwohnerzahl in Sachsen bis 2019 Statist

Jährlicher Stand der Weltbevölkerung 1950 bis 2100. nach UN World Population Prospects, the 2010 Revision, Angaben zur jeweiligen Jahresmitte in Tausend. Jahr beide Geschlechter Männer Frauen; 1950: 2 532 229: 1 265 120: 1 267 109: 1951: 2 580 960: 1 290 291: 1 290 669: 1952: 2 628 448: 1 314 647: 1 313 801: 1953: 2 675 766: 1 338 828: 1 336 938: 1954: 2 723 726: 1 363 315 : 1 360 411: 1955. Bevölkerungsentwicklung zwischen 1950 und 2060 Entgegen der häufig geäußerten Auffassung einer sinkenden Gesamtbevölkerung in Deutschland (vor 1990: BRD und DDR gemeinsam) ist seit 1950 ein kontinuierlicher Bevölkerungszuwachs festzustellen - von etwa 70 Mio. im Jahr 1950 auf gut 83 Mio. im Jahr 2018. Damit zählt Deutsch- land zu einem der dichtest besiedelten Länder in Europa. Für.

Die Bevölkerung stieg von 1950 mit knapp 51 Mio Einwohnern auf knapp 62,7 Mio im Jahr 1989, also um etwa 11,7 Mio; Der Anstieg war bis etwa 1973 mit 11,1 Mio bzw. durchschnittlich 484 Tsd. p.a. am deutlichsten. Danach betrug der Anstieg lediglich 36 Tsd. p.a. In den Jahren 1974-1978 sowie 1982-1985 ging die Bevölkerung sogar zurück Entwicklung der Deutschen und Ausländer seit 1990; Bevölkerung nach ausgewählten Altersgruppen am 31.12.2019; Bevölkerung nach 5er Altersgruppen am 31.12.2019; Bevölkerungsentwicklung seit 1966; Bevölkerungsentwicklung Bilanz 2019; Bevölkerungsentwicklung Sachsen-Anhalts vom 01.01. bis 30.09.202

Heimat und Welt - Kartenansicht

Bevölkerungsstand, Einwohnerzahlen - sachsen

Stattdessen zeichnet sich zunehmend die Entwicklung zu einer Gesellschaft der Alten ab: War 1950 nur jeder siebte Deutsche 60 Jahre und älter (14,6 Prozent), waren es 2001 schon knapp ein Viertel der Bevölkerung (23 Prozent). 2050: Länger leben, weniger Geburten. Im Jahr 2050 wird jeder dritte Deutsche älter als 60 Jahre sein. Umgekehrt. 1950 1955 1960 1965 1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010 2015 2020 2025 2030 2035 2040 2045 2050 _ _ _ _ _ Die bisher höchste Einwohnerzahl hatte Sachsen im Jahr 1950 mit etwa 5.680.000 Menschen. Seither ist die Bevölkerungsentwicklung ständig rückläufig. 1979 lebten in den sächsischen Bezirken etwa 5.420.000 Menschen, 1989 waren es noch knapp über fünf Millionen. Im Jahre 1990 hatte der Freistaat noch 4.770.000 Einwohner Bevölkerung nach Altersgruppen Datenquelle: Statistisches Bundesamt (destatis): Bevölkerungsstand: Bevölkerung nach Altersgruppen (ab 1950), Datenabzug: 2019. Hinweise aus der Datenquelle: Die Ergebnisse der Berichtsjahre 2016 bzw. 2017 sind aufgrund methodischer Änderungen und technischer Weiter­entwicklungen nur bedingt mit den Vorjahreswerten vergleichbar Die Statistiken werden seit 1950 in der jetzigen Form geführt, die Zeitreihen gehen teilweise bis ins 19. Jahrhundert zurück. Die Entwicklung des Bevölkerungsstandes 2016 ist aufgrund methodischer Änderungen bei der Wanderungsstatistik, technischer Weiterentwicklungen der Datenlieferungen aus dem Meldewesen sowie der Umstellung auf ein neues statistisches Aufbereitungsverfahren nur bedingt.

Die Statistik bildet die Einwohnerzahl in Berlin in den Jahren von 1960 bis 2019 ab. Im Jahr 2019 umfasste die Bevölkerung im Bundesland Berlin ungefähr 3,67 Millionen Einwohner. Siehe auch die Anzahl der Einwohner in den anderen deutschen Millionenstädten 1950 1955 1960 1965 1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010 2015 2020 2025 2030 2035 2040 2045 2050 2055 2060 Quelle: Statistisches Bundesamt, ab 2014 13. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung Variante 1: Kontinuität (von 8 verschiedenen Varianten) A.2 Entwicklung der Bevölkerung in Deutschland nach Geschlecht Der Anteil der weiblichen Bevölkerung bleibt im Beobachtungszeitraum. Entwicklung der Bevölkerung ab 1950. Jahre: 1950 2019 Bevölkerung nach Kreisen. Stichtage: 31.12.1998 31.12.2019 Bevölkerung am 30.6. nach Kreisen. Bevölkerungsentwicklung zwischen 1950 und 2060 Entgegen der häufig geäußerten Auffassung einer sinkenden Gesamtbevölkerung in Deutschland (vor 1990: BRD und DDR gemeinsam) ist seit 1950 ein kontinuierlicher Bevölkerungszuwachs festzustellen - von etwa 70 Mio. im Jahr 1950 auf gut 83 Mio. im Jahr 201

Geschichte Sachsens - Wikipedi

Auf allen Kontinenten ist die Bevölkerung seit 1950 in jedem Jahr angewachsen (mit Ausnahme Europas Mitte der 1990er Jahre), wenn auch auf deutlich unterschiedlichem Niveau. Am langsamsten wuchs die Bevölkerungszahl in den europäischen Ländern, gegenwärtig liegt dort das Bevölkerungswachstum bei 0,1 Prozent, in den kommenden Jahrzehnten rechnet die UN mit einem Rückgang der Bevölkerung. Bevölkerung, die Geburtenhäufigkeit sank und stieg erst in den 1930er­Jahren durch die nationalsozialistische Bevöl­ kerungspolitik (»Dem Führer ein Kind schenken«) kurzfris­ tig wieder an. Die geburtenstarken Jahrgänge dieser Zeit Demografischer Wandel in Deutschland. Weniger, älter, bunter! Thomas Plaßmann. Politik & Unterricht • 3/4-2016. 3 Einleitung. waren etwa ab den 1960er. 2 Bevölkerung, Familien, Lebensformen 82,8 Millionen Menschen lebten Ende 2017 in Deutschland, rund 77 % davon in dicht und mittelstark besiedeltem Gebiet Frauen bekamen ihr erstes Kind im Schnitt mit 29,8 Jahren 1,6 Kinder brachte eine Frau durchschnittlich zur Welt 3 900 Kinder wurden 2017 adoptiert 2017 waren bei jeder zweiten Ehescheidung Kinder betroffen 2017 wa Ohne Nettozuwanderung würde die Bevölkerung in Deutschland seit Langem schrumpfen, da seit 1972 die Zahl der Gestorbenen die Zahl der Geborenen jedes Jahr übersteigt und somit die sogenannte natürliche Bevölkerungsbilanz negativ ist. Ohne Nettozuwanderung und bei einer moderaten Entwicklung der Geburtenhäufigkeit und Lebenserwartung würde das Geburtendefizit zwischen 2018 und 2054 von. Die Statistik bildet die Einwohnerzahl in Sachsen-Anhalt in den Jahren von 1961 bis 2019 ab. Im Jahr 2019 umfasste die Bevölkerung im Bundesland Sachsen-Anhalt ungefähr 2,2 Millionen Einwohner. Siehe auch die Einwohnerzahl der Bundesländer in Deutschland. In der herunterladbaren Excel-Datei zur Statistik sind die Einwohnerzahlen für alle Jahre ab 1991 enthalten. Weiterlesen Einwohnerzahl.

Bevölkerungspyramide: Altersstruktur Deutschlands von 1950

Die Reproduktion einer Bevölkerung ist gewährleistet, wenn die durchschnittliche Zahl der Kinder, die eine Frau im Laufe ihres Lebens bekommt, bei 2,1 liegt. Während die Geburtenziffer in Europa im Zeitraum 1950 bis 1960 noch bei 2,66 lag, sank sie bis zum Zeitraum 1995 bis 2005 auf 1,43. Seitdem ist sie wieder etwas gestiegen Seite 6 Bevölkerung Deutschlands bis 2050 — 11. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung Statistisches Bundesamt 2006 Auch die Bevölkerung im Erwerbsalter altert und schrumpft langfristig. Bis etwa 2015 bleibt die Zahl der 20- bis unter 65-Jährigen stabil bei rund 50 Millionen. Dabei nimm Aus historischer Sicht ist Sachsens Bevölkerungsentwicklung seit mehreren Generationen durch einen vergleichsweise geringen Einfluss der Wanderungsaktivitäten gekennzeichnet, bei denen meist die Fort- züge überwogen. Wanderungsgewinne traten nur zeitlich und räumlich begrenzt auf. Umbrüche der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen führten damals wie heute zu außergewöhnlichen. Bevölkerung in Hessen seit 1950. Land.xlsx. Volkszählungs- und Zensusergebnisse in Hessen nach Geschlecht und Altersgruppen: Land.xlsx: Bevölkerung in Hessen 2020 nach Verwaltungsbezirken und Monaten (vorläufige Ergebnisse) Kreis.xlsx: Bevölkerung in Hessen 2017 bis 2019 nach Verwaltungsbezirken und Monaten : Kreis.xlsx: Bevölkerung in Hessen nach Verwaltungsbezirken am 30.09.2020 und. Zuverlässiges Zahlenmaterial existiert erst seit den 1950er Jahren. Und seitdem hat sich die Bevölkerung in beiden Staaten etwa verdreifacht. Gründe für das Bevölkerungswachstum . Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das hohe Bevölkerungswachstum durch eine hohe Sterblichkeitsrate in etwa ausgeglichen, sodass die Bevölkerung in China und Indien die Bevölkerung nur moderat anstieg.

Seit November 2011 liefert der »Demografiemonitor Sachsen« kostenfrei kleinräumige Informationen zur Bevölkerungsentwicklung im Freistaat. Strukturiert in 15 Themen werden verschiedene demografische Kennzahlen dargestellt. Alle Kennzahlen liegen über mehrere Jahre vor. Die Daten für die Jahre 1990 bis 2010 basieren auf der Bevölkerungsfortschreibung auf Grundlage der Registerdaten vom 3. Seit dem 31.12.2007 ist die Zahl der Sachsen-Anhalterinnen und SachsenAnhalter um knapp 4% zurückg- egangen; dies entspricht einem durchschnittlichen Bevölkerungsrückgang von 0,7%. Vergleicht man die Bevölkerungsentwicklung im Gesamtzeitraum mit den Trends der letzten vierein-halb Jahre, so lassen sich bemerkenswerte Verschiebungen feststellen (Tabelle 1). Dies betrifft insbesondere die O Die Bevölkerung stieg von 54 Mio. auf 197 Mio. Menschen; wobei sich die jährliche Zunahme deutlich verlangsamte. Der Bevölkerungsanstieg sank von drei Prozent pro Jahr in den 1950er Jahren auf.. Nach dem Krieg verzeichnete Berlin den mit Abstand niedrigsten Einwohnerstand seit 1920: Am 12.8.1945 wurde eine anwesende Bevölkerung von 2 807 405 registriert; am 29.10.1946 betrug die Wohnbevölkerung 3 187 114; am 13.9.1950 lebten 3 336 026 auf einem Stadtgebiet von 883,76 km², das entspricht einer Dichte von nur 37,7 Einwohner/ha. Von 1939-1945 war die Einwohnerzahl um 1 531 351 (= 35.

Demografischer Wandel in Deutschland: Ursachen und Folgen

  1. Abb. Bevölkerung. Die regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung bis 2039 veranschaulicht mögliche Folgen des demographischen Wandels für Bayern. In allen drei Ländergruppen ist die Bevölkerung seit 1950 in jedem Jahr angewachsen, wenn auch auf deutlich unterschiedlichem Niveau. In Westdeutschland erhöhte sich die Bevölkerungszahl sowohl von 1950 bis 2005 als auch zwischen 2011 und.
  2. Die Bevölkerungszahl Sachsens ist seit ca. 1950 rückläufig. Der ländliche Raum, viele Mittelzentren und auch oberzentrale Orte verlieren Bevölkerung durch Abwanderung. Einzig die Einwohnerzahlen der Städte Dresden und Leipzig konnten in den vergangenen Jahren Zuwächse verzeichnen. Dresden erlebte seit dem Jahr 2000 eine Zunahme von mehr als 29.000 Einwohnern, Leipzig im selben Zeitraum.
  3. Ab 1946 wurden der sächsischen Bevölkerung sämtliche landwirtschaftlichen Nutzflächen (Äcker, Wiesen, Weingärten) enteignet und Rumänen übergeben (diese mussten jene Besitztümer jedoch mit dem Aufkommen der Kollektivwirtschaft bis Ende der 1950er Jahre wieder abgeben). Außerdem wurden die Ackergeräte und ein Großteil der Lagerbestände (Getreide, Wein) und des Nutzviehs (Schweine.

Bevölkerungswachstum in Deutschland - Laenderdaten

Bevölkerungsentwicklung*) seit 1950 Gebietseinheit VZVZ 31.12.Zensus Sept. 1950 Juni 1961 Mai 1970 Mai1987 1990 1)2000 2010 Mai 11 20112) Bochum 357.096 440.584 424.724 386.271 396.486 391.147 374.737 362.286 362.585 Bottrop 101.269 120.247 118.604 114.640 118.936 120.611 116.771 117.311 117.074 Dortmund 511.401 646.743 647.164 584.089 599.055 588.994 580.444 571.143 571.40 Entwicklung der Bevölkerung Sachsen-Anhalts seit 1990; Jahr Bevölkerung Saldo 1990 2.873.957 1995 2.738.928 −135.029 2000 2.615.375 −123.553 2005 2.469.716 −145.659 2010 2.335.006 −134.710 2015 2.245.470 −89.536 2019 2 194 782 −50.688 Bevölkerungspyramide für Sachsen-Anhalt 2011 (Datenquelle:Zensus 2011) Sachsen-Anhalt hatte am 31. Dezember 2018 insgesamt rund 2,2 Millionen. 1946 4,1 Sachsen-Anhalt (1946 bis 1952) 1950 3,6 1960 3,3 Bezirke Magdeburg u. Halle (1952 bis 1990) 1970 3,2 1980 3,1 1990 2,9 Wiedergründung Sachsen-Anhalts 2000 2,6 2007 2,4 2008 2,4 2009 2,4 2010 2,3 (2.335.006) 2025 1,9* (1.939.342) *Prognose Sachsen-Anhalt im Überblick Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen. Im betrachteten Gesamtzeitraum sind in Sachsen etwa 835.000 Lebendgeborene und 1.390.000 Gestorbene gezählt worden (Abbildung 3-10 auf der übernächsten Seite). Daraus ergibt sich ein Gesamtdefizit von fast 555.000 Personen. Damit lassen sich etwa zwei Drittel des Bevölkerungsrückganges in diesem Zeitraum auf die natürliche Bevölkerungsbewegung zurückführen

Bevölkerungswachstum: Wie sich die Menschheit entwickelt ha

  1. Westdeutschland seit dem Jahr 1950 geben. Dabei wird zunächst der Begriff der natürlichen Bevölkerungsentwicklung im Allgemeinen definiert und dann im Speziellen auf die Entwicklung in Westdeutschland eingegangen. Bei der Betrachtung werden drei verschieden Phasen unterschieden, der Babyboom in den 50er und 60er Jahren, die Auswirkungen des Pillenknicks der in den 70er Jahren.
  2. Seit Ende letzten Jahres werden die ersten Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Höchste Priorität haben dabei die über 79-Jährigen. In Deutschland gehören rund 6,8 Prozent der Gesamtbevölkerung zu dieser Altersgruppe. In einigen Landkreisen - vor allem im Osten der Republik - hat sogar schon jeder zehnte seinen 80. Geburtstag gefeiert. Wie viele Hochbetagte in den 401 Landkreisen.
  3. 1980/8 - Die Einwohnerentwicklung in den drei westdeutschen Millionenstädten seit 1950 1980/8 - Aktuelle Daten zur Bevölkerungsentwicklung Münchens und anderer bayerischer Städte bzw. Regione
  4. Bevölkerungsentwicklung Sachsen-Anhalts seit 1966. männlich: weiblich; 1966. 3 232 873: 1 490 595 1 742 278: 3 037 158: 1970 3 219 269: 1 493 412 1 725 857-6 134 157: 1975 3 141 044: 1 467 874 1 673 170-21 637 154: 1980 3 077 885: 1 448 063 1 629 822-10 909 151: 1985 3 021 008: 1 429 508 1 591 500-12 452 148: 1990 2 873 957 : 1 369 844 1 504 113-91 014 141: 1995 2 738 928: 1 325 431 1 413.
  5. In Sachsen leben immer weniger Menschen. Bei der letzten Zählung des Statistischen Landesamtes zum 30. September 2018 waren es 4,08 Millionen Einwohner. Mehr als jeder vierte ist über 65 Jahre alt
  6. Diese lag 1950 bei knapp 2 Prozent pro Jahr und erhöhte sich dann bis Mitte der 1960er Jahre auf fast 2,5 Prozent. Gegenwärtig wächst die Bevölkerung in dieser Ländergruppe jährlich noch um etwa 0,9 Prozent. In der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts rechnet die UN mit einem jährlichen Rückgang der in Asien lebenden Bevölkerung

Altersgruppen: unter 15, 15 bis 40, 40 bis 65, 65 und älter. Bevölkerungsentwicklung in Baden-Württemberg seit 1950 nach Altersgruppen und Geschlech Kreisfreie Städte und Landkreise des Landes Sachsen-Anhalt 51 1. Bevölkerung insgesamt, Deutsche und Ausländer, Fläche und Anzahl der Gemeinden 2017 52 2. Mittlere Bevölkerung 2017 52 3. Bevölkerung seit 1990 53 4. Mittlere Bevölkerung seit 1990 53 5. Lebendgeborene und Gestorbene 2017 54 6. Bevölkerungsveränderung und Geburtenüberschuss bzw. -defizit 2017 54 7. Lebendgeborene seit. Ab Beginn der 1950er-Jahre erlebte die deutsche Bevölkerung ihre erste starke Wachstumsphase nach dem Zweiten Weltkrieg. Diese Phase des Wachstums lag in zwei entgegengesetzten Entwicklungen begründet. Zum einen nahm die Sterblichkeitsrate nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges deutlich ab. Gleichzeitig stieg die Zahl der Geburten erheblich an. Anfang 1950 pendelten sich die jährlichen. Freistaat Sachsen seit 1990. Die Neuformierung des Freistaats Sachsen war eine Forderung, die bereits während der friedlichen Revolution im Herbst 1989 von Bürgerrechtlern und Demonstranten erhoben wurde. Die Initiative zur Schaffung eines Freistaates Sachsen ergriff u. a. der Runde Tisch des Bezirkes Dresden, der diese Aufgabe schließlich am 17. Mai 1990 einem Koordinierungsausschuss mit. I. Bevölkerung im Land Sachsen-Anhalt am 30.06.2020 1. Bevölkerung nach Gemeindegrößenklassen Am 30.06.2020 verteilten sich die Gemeinden und ihre Bevölkerung folgendermaßen auf die Größenklassen: - - - - 100 - 200 - - - - 200- 500 - - - - 500 - 1 000 21 18 850 9 425 9 425 1 000 - 2 000 60 83 026 42 153 40 87

Schwarzheide – Wikipedia

Bevölkerungswachstum in Ägypten - Laenderdaten

Geschichte: Bevölkerung der DDR 1949-1989 Statist

Werda – WikipediaQuedlinburg – evolution-menschNeuruppin – WikipediaHammerstadt (Rietschen) – Wikipedia
  • Benjamin Blümchen Otto.
  • Rechner Netzschalter.
  • Envivas auslandskrankenversicherung Bescheinigung.
  • Google Alert mehrere Suchbegriffe.
  • Deutsche Bank Immobilien Hannover.
  • Star Trek Chronologie.
  • Game codes.
  • Kreative Verpackungsideen Weihnachten.
  • Kleinkind fasst sich in den Schritt.
  • Schülerpraktikum rbb.
  • Din en 13001 2.
  • Mitsubishi Outlander 2.2 DI D 4WD Erfahrung.
  • BSA Trial.
  • EU LCS Wiki.
  • Sasbachwalden Wandern Schnaps.
  • Tierhilfe Frankenthal.
  • Safari erheblicher Energieverbrauch.
  • Kreisschreiben 32.
  • VWL Master was danach.
  • Der Ladekabel.
  • Verband botanischer gärten instagram.
  • Git reset config.
  • The Blues Brothers Mitglieder.
  • Mazda mx 5 mobile.
  • Schwarze Galle Bedeutung.
  • Neue Messe Dortmund.
  • ENTP characters.
  • Joggen und Krafttraining Trainingsplan.
  • Internetnutzung nach Alter.
  • Dinner in the Dark Freiburg.
  • Höchstbestand Formel.
  • Römer JOCKEY Relax Montage.
  • Hilfsprojekte Ausland Erwachsene.
  • Weinreben gießen.
  • Let's ausgeschrieben.
  • Holzofen Pizza Koblenz.
  • Knights of the Raven.
  • TCS Mail.
  • 220 Liter Fass Kunststoff.
  • Freunde kommen nicht zum Geburtstag.
  • Kaminrohr Abdeckung 180.